9. Juni 2006, 19.30
 

BLINDTEXT ?Der nahe und mittlere Osten ist als postkoloniale Region mit starken strategischen, wirtschaftlichen und auch ethnisch-politischen Interessen ein zentraler Ort gegenwärtiger globaler Konflikte. In dieser Konstellation findet der palästinensische Kampf um Territorium Niederschlag in einem extrem artikulierten Output im Film- und Videobereich. Filmhochschule? Die Autonomiebehörde ist weit davon entfernt, Bildungseinrichtungen in dieser Art von Kultursegmenten einrichten und finanzieren zu können, daher entsteht viel in absoluter Privatinitiative, als überspitzte Ausformung autonomer Produktionspraktiken im Westen, in einem Umfeld, in dem einem "Staat" selbst die Position einer subversiven Randexistenz zugewiesen ist. Rashid Masharawi berichtet von Medienarbeit unter diesen Umständen. Weiters, eine Review der Ausstellung The Promise, The Land mit Positionen von kritischen israelischen KunstproduzentInnen und der Versuch, sich aus hiesiger Perspektive mit dem Anspruch auf Beteiligung / Gegenseitigkeit und ohne Verzicht auf die eigene künstlerische Intention zu involvieren. BLINDTEXT

 
   
 
Live From palestine // Rashid Masharawi // Documentary // 57’

 
Cinema Production Center Ramallah: Youngster Eyes, Mobile Cinema, etc. // Präsentation von Rashid Masharawi

 
The Promise, The Land // Ausstellung, 2003 // Review mit Thomas Edlinger

 
Tetescha us [sie überschreitet Grenzen] // Stefanie Wuschitz // Trickfilmdokumentation // 10’

  Moderation Dana Charkasi